Das ewige Dilemma - Verwechslung von Biberratte und Bisamratte

links ein Nutria aus Südamerika - rechts ein Bisam aus Nordamerika

Wer hat sich nur diese Namen ausgedacht ? 
Auf jeden Fall war demjenigen damals sicherlich nicht bewusst, welche Verwirrung einmal damit gestiftet wird.
Als wären diese beiden Tiere für Laien bzw. aus der Entfernung nicht schon schwierig genug zu unterscheiden, hat man ihnen auch noch ähnliche Namen gegeben. Biberratte und Bisamratte.
Und dann teilen sie sich auch noch den selben Lebensraum und wurden beide einst vom Menschen hier eingeführt. 

 

Dabei sind es zwei ganz verschiedene Tierarten :  Die Biberratten, in Deutschland und anderswo auch unter dem Namen Nutria bekannt, ursprünglich aus Südamerika stammend, sind eine eigenständige Art, die Myocastoridae, während die Bisamratten, korrekterweise auch Bisam ( Mehrzahl Bisame oder Bisams ) genannt, zu den Wühlmäusen gehören und ursprünglich aus Nordamerika stammen.
Weder die eine, noch die andere Art ist überhaupt mit den Ratten verwandt.
Zwar zählen manche die Nutrias zu den Stachelratten, aber auch dort ist die Bezeichnung Ratte irreführend, weil hierzu z.B. auch das Stachelschwein gehört und hier eine Verwandtschaft zu den Meerschweinchen besteht und nicht zu den Ratten.

 

Also salopp gesagt sind die Nutrias Riesenmeerschweinchen und Bisame Riesenmäuse

Dank diesem ganzen Durcheinander mit den ähnlichen Namen und dem ähnlichen Aussehen, Gemeinsamkeiten in Lebensraum und Geschichte ( beide vom Menschen hier eingeführt ), finden sich im Netz, regelmäßig und nicht wenig, Fotos von diesen Tieren mit falscher Bezeichnung, sowohl auf privaten Seiten, als auch auf offiziellen Seiten.
Also sollte man, wenn man Fotos von Nutria und Bisam sieht, lieber zweimal hinschauen ;)

Wie sich die beiden optisch unterscheiden, kann man hier nachlesen

zurück zum Blog

zur Übersicht