Wer oder was sind die Nutrias ?

Die "Latino" - Nager
Die "Latino" - Nager
 kleiner

Nutria Steckbrief


Name :

Myocastor   Coypus

 


geläufig :

Nutria, Biberratte, Sumpfbiber, Coypu

 


Ordnung :

Nagetiere ( Rodentia )



Familie :

Myocastoridae



Herkunft :

Südamerika



Erstnachweis in Deutschland :

1880 erste freilebende im Elsaß



Eingeführt :

zur Pelztierzucht und Fleischverzehr, Gewässerpflege, Schädlingsbekämpfung, Bejagung



Ausgesetzt :

zur Gewässerpflege, Erhöhung der Fischereierträge, zur Bejagung, Reduzierung der Bisambestände und viele, als Pelzfarmen unrentabel wurden, sowie auch Farmflüchtlinge

 


Größe :

40 - 65 cm Rumpf + 30 - 45 cm Schwanzlänge



Gewicht :

6 - 10 kg



Alter :

meist 3 Jahre, in Gefangenschaft bis zu 10 - 12 Jahre



Stimme :

Grummeln, Fauchen, Miauen



Gehör :

sehr gut



Sehkraft :

eher schlecht



Fellfarbe :

ursprüngliche Wildfarbe rötliches Braun, Bauchunterseite heller bzw. gräulich

bedingt durch Farmtiere auch andere Farbvarianten möglich

 


Nahrung :

vegetarisch,

Wasserpflanzen, Uferbewuchs, im Winter auch Rinde und Wurzeln

selten Muscheln

 


Lebensweise :

semiaquatisch ( teils im Wasser, teils an Land ), dämmerungs- bzw. nachtaktiv, aber inzwischen hier oft tagaktiv



Lebensraum :

Pflanzenreiche, saubere Gewässer im Flach- und Hügelland incl. des angrenzenden Uferbereichs im Umkreis von 5- max. 10 Metern

 


natürliche Feinde :

( in Deutschland ) Greifvögel, Eulenarten, Fuchs, Wolf, Marder, Fischotter, Mink, Welse, freilaufende Hunde und Katzen, Mensch

- Krähen und Graureiher, die juvenile Tiere erbeuten ( D.Scheide / S. Venturini )

 


Vermehrung :

1 - 2 mal pro Jahr



Anzahl der Junge :

in der Regel 1 - 5 Junge

mit hoher Sterblichkeitsrate

( bis zu 80% im ersten Lebensjahr )



Tragzeit :

für Nagetiere relativ lang mit 128 - 132 Tagen



Junge :

kommen vollständig behaart und sehend auf die Welt



Geburtsgewicht :

zw. 175 - 330 gr



Geschlechtsreife :

mit 6 - 9 Monaten



Verhalten :

Fluchttiere, bei Gefahr wird die Flucht ins Wasser bzw. das Abtauchen bevorzugt. Territorial, aber allgemein sehr friedliche Tiere



Besonderheiten :

große kräftige gelb bis orangefarbene Schneidezähne

- an den Hinterfüßen zwischen den 1. und dem 4. Zeh Schwimmhäute, der fünfte Zeh ist freiliegend

- die Zitzen ( 4 - 5 Paar ) liegen oberhalb der Flanken, beiderseits des Rückgrates

 

 


Ausführlichere Infos unter

Zum " Mitnehmen " ;)

Download
x-Ein Nutria stellt sich vor.png
Portable Network Grafik Format 17.8 MB



Latino - Nager  in  Aktion ;)

Backwaren wie Brötchen und Co. sind natürlich für Nutrias KEINE artgerechte Nahrung ;)

Wie vielfältig und abwechslungsreich ihr eigentlicher Speiseplan ist, nachzulesen hier :

- Der Speiseplan der Nutrias - Ganz im Trend -