home    -  erkennen    -  wissenswertes       - argumente     - geheimnisse    - berühmheiten    - fotos & co    - blog    - news 

Berühmte Nutrias

v.l.n.r. Mariah, Myo, Willy

Willy il  castorino


Portrait Willy

Das berühmteste Nutria aller Zeiten, mit dem eigentlich " alles startete " in Europa

 Er wurde von dem Biologen Samuele Venturini aus Norditalien als Waisen"kind" aufgenommen und lebte 5 1/2 Jahre mit ihm zusammen. Er war und bleibt ein "kleiner Star" in Italien.

Willy, wenige Tage alt

 

 

wie alles begann,

 

so außergewöhnlich,

 wie Willy selbst...

  

 

"Dies ist die Geschichte von Willy, dem Coypubaby ( auch Nutria genannt ),

der vor dem sicheren Tod gerettet wurde

 

Alles fing an in der Nacht vom 6.April, als mein Freund auf der Landstraße in den nördlichen Vororten von Mailand mit dem Auto unterwegs war und ein überfahrenes Nutria auf der Straße liegen sah.

 

Statt es mitten auf der Straße liegen zu lassen, setzte er mit dem Wagen zurück, um den toten Körper zumindest an den Straßenrand zu legen. Als er sich dem Tier näherte, bemerkte er, das sich noch etwas bewegte, wahrscheinlich waren es die letzten Muskelzuckungen. Als er dann bei dem Tier ankam, sah er, dass das was sich bewegt hatte, nicht der Schwanz war, wie er anfangs dachte, sondern ein kleines Nutriababy , das gerade auf die Welt gekommen war und nun auf der Suche nach der Milch war, dort, wo durch den Unfall nichts mehr war. Tatsächlich waren es drei Babys, doch nur er war noch am Leben.

 

Aus Mitgefühl und der Liebe zum Leben, rannte A. schnell zum Wagen, ergriff das erstbeste was ihm in die Hände fiel und geeignet erschien, um das kleine Nutriababy von der Nabelschnur zu trennen, und es so vor einem sicheren und qualvollen Tod zu retten. Er nahm den Kleinen mit zu sich und kümmerte sich zwei Tage lang hingebungsvoll um ihn. Zwischenzeitlich gab er ihm den Namen Willy und brachte ihn zum Tierarzt, um seinen Gesundheitszustand kontrollieren zu lassen. 

Da der Tierarzt selber Willy nicht aufnehmen konnte, nahm er mit verschiedenen Organisationen Kontakt auf und landete schließlich bei mir, einem Biologen, der sich unabhängig, unter anderem der Studien der Nutrias widmet.

 

Und so haben A. und ich uns gegenseitig bei der Betreuung von Willy geholfen. Wir haben ihn in einige Parkanlagen gebracht, obwohl er schon eigentlich auf den Menschen geprägt war ...

In der ganzen Zeit habe ich viel von Willy gelernt, und er ist sehr anhänglich geworden. So ist praktisch sein größter Feind ( der Mensch ) sein bester Freund geworden.

Es gefällt ihm gekrault zu werden, er ruft, wenn er Hunger hat und antwortet auf seinen Namen. Er entfernt sich nie von seinem Menschen, weil er weiß, dass sie ihn beschützen.

 

Für alle weiteren Informationen, die dieses glückliche Nutriababy betreffen, könnt ihr euch an mich wenden.

Danke und einen Gruß an alle, Samuele

 

( Samuele Venturini, Übersetzung A. Di Monaco )

http://www.viverevegan.org/animali-salvati/willy/

Samuele Venturini mit Willy

Willy´s Fanseite bei Facebook

Willy in Pose

Ein Video über Samuele Venturini und Willy, ein Nutria, dass gerne Kekse isst und Fernseh schaut

https://youtu.be/cXNbOad1_OU

 

weitere Videos auf Youtube unter Willy, il castorino


Von Silos Production, gewidmet und in Gedenken an den wunderbaren Willy   ( *06.04.2008 - 25.07.2013 )

"das Schönste, was ein Lebewesen hinterlassen kann,

ist ein Lächeln auf dem Gesicht derjenigen, die an ihn denken..."

Mariah


Foto by Angelica Benazzi
Foto by Angelica Benazzi

      MARIAH, eine Nutriadame aus Italien, mit Rollstuhl.

Ein Star in Italien mit Medienerfahrung :) -

Mitdarstellerin im Dokumentarfilm The Invasion - A Coypumentary


ihre Geschichte ... get in touch :

Mariah, ein Nutria im Glück

Angelica mit Mariah
 ( von Tiziana Cremesini/ Übersetzung Andrea Di Monaco )
"Ja, dieses Mal war auch ich baff.
Ich dachte, ich hätte schon viele unglaubliche und magische Dinge gesehen, dank Carrelline Disabili ( Anm. Hersteller für Rollstühle für Tiere ), doch mit ihrer Liebe zu Tieren mit Behinderungen haben sie  jedes Limit überschritten.
 
Das ist das Wunder von MARIAH , einem einst schwerverletzten Nutria, das jetzt ein glückliches Leben führt mit einem Garten, einer Freundin und einem Rollstuhl.
Ja, ein echtes Nutria, einst getötet für sein Fell, als es in Mode war; verspeist, als man Hunger hatte und die Nahrung knapp war; jetzt mit Abscheu betrachtet und angeklagt ( zu Unrecht ), Schäden in seinem Umfeld anzurichten.
 
Aber für MARIAH kam es anders, sie ist ein Nutria, das großes Glück hatte.
Um es mal klar zu stellen: Nutrias sind keine Ratten, sie gehören zur Gattung der Biberartigen ( Familie Myocastoridae ), Säuge bzw. Nagetiere, die ursprünglich aus Südamerika stammen. Und bzgl. der Anschuldigungen, daß sie große Schäden im Ökosystem bzw. an den Ufern der Flüsse verursachen, rate ich euch, auch den Artikel von dem Journalisten Marc Puricelli zu lesen.
 
MARIAH wurde schwerverletzt in einem Keller gefunden, von einem netten Herrn , der aus Mitleid  ( oder weil er nicht wußte, wie er sie befreien sollte? ) entschied, das örtliche Hundeheim anzurufen, in welchem man wiederum (ihr seht die Außergewöhnlichkeit dieser Rettung ) um Angelicas Hilfe bat, eine Ehrenamtliche, sehr vertraut mit kleinen Nagern.
Die Situation, die sich ihr präsentierte, war nicht die einfachste: Der " kleine Nager ", bzw eine Sie, war alles andere als klein und richtig wütend, sicherlich aufgrund der Schmerzen, die sie hatte. Sie hatte kein Vertrauen zu niemanden und versuchte sich mit allen Mitteln zu verteidigen, knurrte und verschreckte alle. Angelica versuchte ihr Bestes, und die kleine MARIAH fand sich schließlich in einer Transportbox für Katzen wieder, Richtung Tierarzt. Die Diagnose lautete irreparable Schäden am Rückenmark, sowie zertrümmerte Schneidezähne, die sie daran hinderten, fressen zu können.
 
Zwischen den beiden "Mädels" Angelica und MARIAH entstand eine Allianz. Angelica bot ihr an, ihre Nahrung aus der Flasche zu trinken, und MARIAH verstand,daß sie in sicheren " Pfoten" war, ihr gefiel die Aufmerksamkeit, die ihr zuteil wurde (" sie legte ihre Hand auf meine, während sie trank") und entdeckte, daß nicht alle Menschen gleich sind.
 
Geblieben ist der arme kaputte Rücken. Angelica bastelte zunächst einen Selfmade-Rollstuhl für die ersten Fortbewegungen im Haus. Die Sache funktionierte. Mit einem besseren Rollstuhl und einigen professionellen Maßnahmen ist es MARIAH jetzt möglich im ganzen Garten umherzufahren. In Begleitung ihrer neuen Freunde, einer Hündin und einem Kaninchen, das ganz begeistert von dieser ein wenig originellen Cousine.

Schaut euch die Fotos und das Video an und lest den Rest der Geschichte auf VEGFASHION."

( http://www.tizianacremesini.it/mariah-nutria-fortunata/ )

 


Mariah´s Siegerfoto im Flitzer 

Foto by Angelica Benazzi
Foto by Angelica Benazzi
MARIAH hat den Fotowettbewerb
- le Sfigatte Pavia - /April 2014 gewonnen !!!
Zum schönsten und sympathischsten Tier mit Behinderung. 
Sinn des Wettbewerb war es zu zeigen, daß die Behinderung der Tiere nur in den Augen des Betrachters besteht.
Sieger Logo


einige der zahlreichen TV - Beiträge mit Mariah 

 

Im Gespräch mit dem Biologen und Castorologen Samuele Venturini über die Nutrias und Angelica Benazzi mit  Mariah. Angelica Benazzi stellt Mariah vor und erzählt ihre Geschichte und Samuele Venturini erklärt die Lage der Nutrias in Italien und welche Möglichkeiten es gibt, ethisch, moralisch und vernünftig mit ihrer Anwesenheit umzugehen. 

Aus der Sendung " Detto, tra di noi " ( unter uns gesagt ) vom 6.2.2014

" Su la zampa " ( Gib Pfötchen ) vom 9.2.2014


Wie so viele, hat auch Mariah uns leider 2016 verlassen .

Myo


Myo
     Auch er wirkte mit im Dokumentarfilm

  

Der Tag, als sich Myo und Willy zum ersten Mal getroffen haben !

( Myo ist der kleine " Wilde" )

Cillo


     mit seinem eigenen Fanclub !
Foto von - Cillo the Nutria Fan Club - hier hatte er gerade " eine Runde gedreht" im Pool
Foto von - Cillo the Nutria Fan Club - hier hatte er gerade " eine Runde gedreht" im Pool
Leider hat uns Cillo im Alter von etwas über 4 Jahren am 12.8.2014,  eigentlich viel zu früh verlassen, doch zu seinem Gedenken und für alle anderen Nutrias wird der Club bestehen bleiben, um die Kultur und den Schutz dieser so liebenswerten und intelligenten Tiere zu pflegen und zu bewahren; und inzwischen hat die entzückende kleine Nutria Waise CELINE im April 2015 seine Nachfolge angetreten.

Celine


Celine, die würdige Nachfolgerin von Cillo aus Italien. Auch sie hat alle Herzen im Sturm erobert.
Nicht zuletzt durch die sympathischen Fernseh- und Medienberichten, aber auch weil sie, wie jedes Nutria, eine ganz besondere Persönlichkeit hat.
Hier ist einer dieser Berichte von Celine im RAI2 ( vergleichbar ZDF), als sie noch klein war.
Und auch wenn man kein Italienisch versteht, Bilder sagen mehr als 1.000 Worte. Unbedingt anschauen :)

>> einfach auf das Bild klicken, der Bericht kommt gleich am Anfang der Sendung


Celine als Ehrengast mit Ehrenpreis auf dem jährlich stattfindenden
" International Rabbit & Friends Day " in Italien.
Zusammen mit Cristina, als Botschafterin für die Nutrias. Denn es gibt immer noch Menschen, die diese liebenswerten Tiere nicht kennen und  Vorurteile haben. 
Mehr von Celine in der Facebook-Gruppe

Maho, il pirata


Maho in " seinem " Boot im Garten
Maho in " seinem " Boot im Garten
Maho, der Pirat

eine besondere Freundschaft mit einem Nutria

MAHO ist eigentlich ein freilebendes Nutria, der aber seine menschliche Freundin regelmäßig durch ein kleines Loch in der Gartenmauer besuchen kommt. Meistens auch immer dann, wenn er mal wieder ( er ist ein kleiner Tolpatsch ) verletzt ist. So wird er dann verarztet, manchmal sogar zum Tierarzt gebracht, und wenn es ihm dann wieder besser geht, macht er sich wieder auf zu seinen Nutria Freunden.

 mehr von Maho

Die Nukmumms


Nuki und Mummel sind zusammen die Nukmumms ;)

Die Nukmumms im weihnachtlichen Look
Die Nukmumms im weihnachtlichen Look

Zwei Nutrias, die gemeinsam mit vielen anderen Tieren, wie Hunden, Katzen, Kaninchen und einem Hausschwein bei der Tierfotografin Juliane Meyer in der schönen Lüneburger Heide leben.

Sie haben dort einen eigenen Teich, den sie sich mit den Enten teilen. Und weil sie so friedlich sind, teilen sie sich sogar die Teichvilla mit ihnen. :)

 


Das Interview mit Juliane Meyer

und Ilaria Marchini, Produzentin des Film

THE INVASION - A COYPUMENTARY

Zum Blog

mit wunderschönen Fotos der beiden 



Auch NDR Nordtour war zu Gast bei den NUKMUMMS und den anderen Bewohnern. Leider ist das Video nicht mehr verfügbar.

Kiwi


Foto: FB-Seite Kiwi
Foto: FB-Seite Kiwi

Das Nutria aus Quartu / Sardinien

 

 

ein gerettetes Nutriawaisenkind


das in Rekordgeschwindigkeit die sozialen Netzwerke erobert hat

Zeitungsausschnitt Kiwi

Leider hat uns Kiwi bereits am 9.Dezember 2015 nach einem viel zu kurzem, aber auch sehr aufregenden Leben verlassen. Sie wurde in einem unbeobachteten Moment Opfer von zwei freilaufenden Katzen.

Jedoch wird Kiwi Dank Natascia nie in Vergessenheit geraten, ebensowenig bei all den Menschen, deren Herz sie im Sturm erobert hat. Ein Besuch der Facebookseite, die weitergeführt wird, lohnt sich. Es finden sich dort unzählige tolle Fotos und Videos von Kiwi.

 Hier die Geschichte von Kiwi

( die Bilder sprechen für sich )


Der Schlosspark- Biber aus Moers


Copyright Ulrike Martens
Copyright Ulrike Martens

     Der Schein-Biber ( der eigentlich ein Nutria ist ) aus dem Schlosspark in Moers, geliebt und hart umkämpft...

 Sein Leben und seine Geschichte, gezeichnet von der Künstlerin Ulrike Martens aus Moers

 

Die Nutrias von Hettstedt


Immer wieder ein Besuchermagnet
Die Nutrias von Hettstedt
Jahrelang und intensiv betreut  von dem engagieren Herrn Cunäus,
vom Nutriaverein Hettstedt

Georg, das Nutria

Georg das Nutria von Halle

stellvertretend für die Nutrias aus Halle / Saale

Link zu Facebook

( in Halle gibt es sogar Nutria Souvenirs zu kaufen :) )

 

und viele weitere Nutrias

wie

Pouet, aus Frankreich

Rodolfo (Rodo), aus dem spanischsprachigem Raum

Hastung, aus Südamerika

Meme, aus Venezuela

Los coipos del la marga marga,

aus Chile

 und noch viele mehr


 Und nicht erst "seit gestern " gibt es berühmte Nutrias !

 

Nuchy, das Nutria aus den USA

  WONDERPET   des Jahres  1983

Nutria Art

Pro Nutria

Share