Willy il  castorino

Portrait Willy

Berühmt und unvergessen aus Italien !

 

 

Er wurde von dem Biologen Samuele Venturini aus Norditalien als Waisen"kind" aufgenommen und lebte 5 1/2 Jahre mit ihm zusammen. Er war und bleibt ein "kleiner Star" in Italien.

Seine Geschichte ...

Willy, wenige Tage alt

 

wie alles begann,

so außergewöhnlich,

 wie Willy selbst...

 

 

von Samuele Venturini,

Übersetzung A.Di Monaco 

 

"Dies ist die Geschichte von Willy, dem Coypubaby ( auch Nutria genannt ),

der vor dem sicheren Tod gerettet wurde.

 

Alles fing in der Nacht vom 6.April an, als mein Freund auf der Landstraße in den nördlichen Vororten von Mailand mit dem Auto unterwegs war und ein überfahrenes Nutria auf der Straße liegen sah.

 

Statt es mitten auf der Straße liegen zu lassen, setzte er mit dem Wagen zurück, um den toten Körper zumindest an den Straßenrand zu legen. Als er sich dem Tier näherte, bemerkte er, das sich noch etwas bewegte, wahrscheinlich waren es die letzten Muskelzuckungen. Als er dann bei dem Tier ankam, sah er, daß das was sich bewegt hatte, nicht der Schwanz war, wie er anfangs dachte, sondern ein kleines Nutriababy , das gerade auf die Welt gekommen war und nun auf der Suche nach der Milch war, dort, wo durch den Unfall nichts mehr war.Tatsächlich waren es drei Babys, doch nur er war noch am Leben.

 

Aus Mitgefühl und der Liebe zum Leben, rannte A. schnell zum Wagen, ergriff das erstbeste was ihm in die Hände fiel und geeignet erschien, um das kleine Nutriababy von der Nabelschnur zu trennen, und es so vor einem sicheren und qualvollen Tod zu retten. Er nahm den Kleinen mit zu sich und kümmerte sich zwei Tage lang hingebungsvoll um ihn. Zwischenzeitlich gab er ihm den Namen Willy und brachte ihn zum Tierarzt, um seinen Gesundheitszustand kontrollieren zu lassen. 

Da der Tierarzt selber Willy nicht aufnehmen konnte, nahm er mit verschiedenen Organisationen Kontakt auf und landete schließlich bei mir, einem Biologen, der sich unabhängig, unter anderem der Studien der Nutrias widmet.

 

Und so haben A. und ich uns gegenseitig bei der Betreuung von Willy geholfen. Wir haben ihn in einige Parkanlagen gebracht, obwohl er schon eigentlich auf den Menschen geprägt war ...

In der ganzen Zeit habe ich viel von Willy gelernt, und er ist sehr anhänglich geworden. So ist praktisch sein Größter Feind ( der Mensch ) sein bester Freund geworden.

Es gefällt ihm gekrault zu werden, er ruft, wenn er Hunger hat und antwortet auf seinen Namen. Er entfernt sich nie von seinem Menschen, weil er weiß, daß sie ihn beschützen.

 

Für alle weiteren Informationen, die dieses glückliche Nutriababy betreffen, könnt ihr euch an mich wenden.

Danke und einen Gruß an alle, Samuele

 

Originaltext in Italienisch

http://www.viverevegan.org/animali-salvati/willy/

Samuele Venturini mit Willy

Fotogalerie Willy

Fotos: Samuele Venturini

Willy´s Fanseite bei Facebook

Ein Video über Samuele Venturini und Willy,

ein Nutria, daß gerne Kekse ißt und Fernseh schaut

https://youtu.be/cXNbOad1_OU

Willy in Pose

Auf Youtube finden sich noch weitere zahlreiche Videos von ihm unter " Willy, il castorino "

Großaufnahme Willy

Und ein wunderschönes Video, gewidmet und in Gedenken

an den wunderbaren Willy   ( *06.04.2008 - 25.07.2013 )

"das Schönste, was ein Lebewesen hinterlassen kann,

ist ein Lächeln auf dem Gesicht derjenigen,

die an ihn denken..."

Nutria Art

Pro Nutria

Share